HIER BLEIBEN

Stadtgärtnern und Biodiversität fördern

Ein Angebot von Margareta Rudaz

Blumen 1
Blumen 2

Wie wird aus einem Stück Rasen oder Brachland ein Garten als kleine Kulturlandschaft? Interessierte an dieser Fragestellung können sich von mir vor Ort beraten lassen, wobei ich auf die individuellen Bedürfnisse und die Ziele eingehe, welche ihr mit dem Gelände verknüpft, das ihr bearbeiten möchtet.

Alternativ lade ich interessierte Personen auch gerne in meinen Garten ein, um einzelne Fertigkeiten zu lernen, wie z. B. Säen, eigene Setzlinge heranziehen, Werkzeugwahl, Wahl geeigneter Pflanzen sowie Umgang mit Schädlingen und Nützlingen.

Ein Garten mit einer grossen Biodiversität mit einerseits den Bedürfnissen von uns Menschen, als auch jene der Tieren und Pflanzen angepasst werden. Dann erlebt man damit viel Freude – und nicht nur viel Arbeit! Ich freue mich, das nötige Knowhow dazu an euch weiterzugeben.

Über mich

Margareta Rudaz

Ich bin von Beruf Sozialarbeiterin auf einem Gemeindesozialdienst zu 70%. Daneben wirke ich in einem Garten, der früher von einem Bewohner des dazugehörigen älteren Mehrfamilienhauses bewirtschaftet worden ist. Die Besitzerin des Anwesens liess mir stets freie Hand, nun ist der Garten nach 3 Jahren zu einer Oase der Biodiversität geworden! Ich gärtnere seit meinem 24. Lebensjahr. 11 Jahre lang habe ich mit Klienten in einem sozialpädagogischen Angebot als Teil meiner Arbeit gegärtnert und mir damit einen grossen Erfahrungsschatz und Wissen aufgebaut, dass ich gerne mit euch teile!

Preis des Angebots

Spende zugunsten der Stiftung Biovision oder Public Eye nach Absprache

Buchung anfragen

Verfügbare Daten

Zwischen 3. Juli und 30. September steht das Angebot grundsätzlich zur Verfügung. Gewünschte Daten werden mit der Anbieterin vereinbart.

AGB

Mit Absenden der Buchungsanfrage akzeptierst du unsere AGB.